Tätigkeitsfeld der Samariter

Egal was passiert. Samariter sind gewappnet und können helfen...

Der Wirkungskreis der Samariter ist riesig. Als Samariter bist du für deine Liebsten, für deine Familie, für deine Freunde, für Bekannte, aber auch für jede andere Person, die deine Hilfe benötigt, da. Denn, hat jemand Probleme, so kannst du als Samariter auf verschiedenste Weise helfen: Sei es eine Verbrennung, Schlag auf den Kopf,  Bienenstich, elektrischer Schlag, Quetschung Sturz auf dem Eis. Oft reicht es auch, wenn du deinem Gegenüber einfach nur zuhörst.

Natürlich sind die Samariter hauptsächlich bekannt, wenn es um Erste Hilfe bei einem Anlass geht, wo du als Samariter medizinische Nothilfe auf einem Sanitätsposten leisten kannst. Keine Sorge, du wirst natürlich darauf gut vorbereitet.

Oder sicher kennst du den Nothilfekurs, welcher bei den Samaritern besucht werden kann, um anschliessend den Führerschein zu erhalten. Und vielleicht auch den BLS-AED-SRC Kurs wo du die Herzdruckmassage und den Umgang mit dem "Defi" lernst. Aber als Samariter kannst du noch vieles mehr und es ist auch gar nicht so schwer.

Übrigens: Auch Kinder und Jugendliche können die Erste Hilfe lernen und anwenden. Dafür gibt es die Samariterjugend. Sie treffen sich regelmässig zu Übungen ganz nach dem Motto: "HELP" (Helfen, Erleben, Lernen, Plausch).

Wie kann ich denn mitmachen?

Besuche bei einem oder bei zwei Samaritervereinen in deiner Umgebung einen der monatlichen Fachabende und wähle dann, welcher Verein dir am besten zusagt. So lernst du nämlich gleich die Mitglieder kennen, kannst sofort aktiv an den Übungen teilnehmen und so die Samaritertätigkeit von Grund auf erleben.

Mit der Zeit wirst du sorgfältig und fundiert in die Erste Hilfe eingeführt und lernst, worauf es ankommt. Du weisst dann übrigens nicht nur, was bei einem Unfall auf der Strasse zu tun ist, sondern auch wenn dir oder deinen Nächsten zuhause oder sonst irgend-wo in der Freizeit oder an der Arbeit ein Missgeschick passiert. Weiter wirst du – falls du es möchtest – auch auf die Mitwirkung an unseren Sanitätsdiensten vorbereitet. Sicher hast du uns auch schon im St. Jakob Stadion an einem FCB-Match gesehen.

Hast du Lust, auch einmal vor Leuten zu stehen und Nützliches zu unterrichten? Auch das kannst du bei uns lernen. Sei es als Kursleiter vor einer Gruppe einen Nothilfekurs zu erteilen, für Firmen massgeschneiderte Kurse vorzubereiten und zu vermitteln, oder auch im Samariterverein selbst für die Aus- und Weiterbildung der Aktivmitglieder zuständig zu sein. Vielleicht möchtest du auch einfach deine Zeit für eine gute Sache einsetzen und aktiv im Vorstand des Samaritervereines mitwirken. Es kommt ganz auf dich und dein Engagement an. Und was ganz wichtig ist: Es besteht kein Zwang!

Du siehst – es gibt viele Möglichkeiten, dich in der Samariterfamilie zu betätigen. Komm und mach mit. Es lohnt sich bestimmt.
Übrigens: In der Regel sitzen wir meistens nach den Übungsabenden gemütlich zusammen und trinken noch etwas, bevor es schliesslich wieder nach Hause geht...

Hier findest du die Liste aller Samaritervereine in Baselland und Basel-Stadt: Unsere Vereine

Für Vereine in einem anderen Kanton bekommst du auf der Webseite des Schweizerischen Samariterbundes weitere Infos.
Und wenn alle Stricke reissen, dann melde dich einfach unter info@samariter-basel.ch

Wir freuen uns, dich demnächst persönlich kennen zu lernen...   Melde dich einfach...   Bis bald...